ÜBER MICH

Bild: Finn Fries

Geboren im März 1966 unter dem Sternzeichen Fisch, Aszendent Skorpion. Gute Mischung von Sensibilität und Stacheligkeit. Aufgewachsen in einer oberschwäbischen Kleinstadt und früh vom Drang getrieben, in die Welt zu wollen. Geführt hat das bis Augsburg. Immerhin.

Leider ziemlich talentfrei in die Welt geworfen: Sämtliche sportliche Aktivitäten meiner Kindheit und frühen Jugend endeten mit kleineren und größeren Katastrophen und beim Hausarzt oder in der Krankenhausambulanz. Ich wollte Geigerin werden, aber meine pragmatischen schwäbischen Eltern schickten mich in den Klavierunterricht – schließlich stand das Piano der Oma ungespielt herum. Ein Scheitern als Straßenmusikerin wurde somit im Keim erstickt. Und egal, welche Farben man mir in die Hand drückte: Es kam immer ein dunkelbrauner Klecks heraus.

Blieb also das Schreiben: Mein von mir verehrter Deutschlehrer meinte, als ich etwa 15, 16 Jahre alt war, ich hätte das Zeug zur Journalistin. Also legte ich mich ins Zeug, volontierte bei einer Tageszeitung, studierte später Politikwissenschaft, Geschichte und lateinamerikanische und spanische Literaturwissenschaft, war dann lange Zeit freiberuflich tätig und wurde  schließlich Pressesprecherin einer großen regionalen Behörde.

Stationen:

1986 – 1988 Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen

1988 – 1990 Redakteurin bei der Augsburger Allgemeinen

1990 – 1995 Studium an der Universität Augsburg

ab 1990: Freiberufliche Tätigkeit als Journalistin und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit u.a. für den Weltbild Verlag (Organisation von Autorenreisen/Katalogtexte/Pressemitteilungen), St. Ulrich Verlag, Agentur Eisele & Bulach, Augsburger Allgemeine, Süddeutsche Zeitung, dpa, Chefredaktion des Magazins „top schwaben“ sowie als Pressereferentin für zahlreiche soziale Einrichtungen in Augsburg/Bayerisch-Schwaben (Diakonische Werke, Diözesancaritasverband, ProArbeit)

ab 2003: Pressesprecherin beim Bezirk Schwaben, Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

seit 2013: Literaturblog Sätze&Schätze – Teilnahme u.a. an Bloggerrunden zum Deutschen Buchpreis, Bayerischen Buchpreis, Literaturwettbewerb Blogbuster

seit 2020: Freie Mitarbeit bei der Literaturagentur Gerald Drews